Albertinen Logo
Eine Veranstaltung für alle Akteure im Gesundheitswesen
4. Hamburger Symposium zur Integrierten Versorgung am 07. November 2008 im Grand Elysee Hamburg
„knock out" oder „big deal”? Die Zukunft der IV-Modelle
Ole von Beust (CDU)
Ole von Beust Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Das 4. Hamburger Sysmposium zur Integrierten Versorgung ist eine Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von:
Ole von Beust (CDU)
Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg


6 Fortbildungspunkte
Ärztekammer Hamburg
Für das 4.Hamburger Symposium zur Integrierten Versorgung, vergibt die Ärztekammer Hamburg 6 Fortbildungspunkte


Veranstalter
Albertinen-Diakoniewerk e.V. Albertinen-Diakoniewerk e.V.
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg
Telefon: 040 5588 1
Fax: 040 5588 2209
E-Mail: info@albertinen.de
Internet: www.albertinen.de

Planung und Leitung
GSB Deutsche Gesundheitssystemberatung GmbH GSB Deutsche Gesundheitssystemberatung GmbH
Hans-Henny-Jahnn-Weg 15
22085 Hamburg
Telefon: 040 226227 500
Fax: 040 226227 501
E-Mail: info@deutsche-gsb.de
Internet: www.deutsche-gsb.de

Satellitensymposien

„knock out“ oder „big deal“

1. Stock 14:45 Uhr bis 15:45 Uhr Raumübersicht
 
Im Rahmen des 4. Hamburger Symposiums zur Integrierten Versorgung haben Sie die Möglichkeit weitere Veranstaltungen zu besuchen:
 
 
Raum Shanghai
Stolpersteine in der Integrierten Versorgung Techniker Krankenkasse
Immanuel Lütjohann, Leiter Versorgungsmanagement Angebote
 
An der erforderlichen Professionalität gescheitert? BARMER Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen
Karsten Menn, Geschäftsbereichsleiter Leistung und Vertrag
 
Pine-Room I
„Niere Aktiv" - ein innovatives, integriertes Versorgungskonzept für niereninsuffiziente Patienten" viamedis GmbH
Ulrich Blondin, Geschäftsführender Gesellschafter
 
Norddeutsches Epilepsienetz Desitin Arzneimittel GmbH
Alexander Fröhlich, Leitung Healthcare Management
 
Privatärztliches Herznetz Debeka-Hauptverwaltung
Katrin Berger, Leiterin des Fachbereichs Gesundheitsmanagement
 
Oak-Room I
M-RSA orientiertes Versorgungs-Management der Herzinsuffizienz Medtronic GmbH
Herr Wolfgang Frisch, Director Reimbursement & External Affairs
 
Integrierte Versorgung „Ambulantes Operieren“ Praxisnetz Süderelbe
Dr. Gerhart Glaser, 1. Vorsitzender
 
Pharma als Systemanbieter – eine Chance für die Integrierte Versorgung? AstraZeneca GmbH
Henning Anders, Vice President Corporate & Legal Affairs
 
Oak-Room II
Herz im Takt DAK Hamburg
Egbert Schuhr, Leiter des Vetragsbereiches
 
Neue Qualität in der Zusammenarbeit zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern HEK – Hauptverwaltung Hamburg
Birgit Riegel, Abteilungsleiterin Vertrags- und Versorgungsmanagement
 
Das „Hamburger Modell“ des UKE- Integrierte Versorgung für Psychose-Patienten Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Dr. Gunda Ohm, strategische Unternehmensentwicklung
 
Pine-Room II
Hamburger Onkologienetz - Realitäten und Perspektiven Leitung und Moderation: Prof. Dr. med. Udo Vanhoefer, Chefarzt Zentrum Innere Medizin (Schwerpunkte: Onkologie, Hämatologie, Gastroenterologie, Infektiologie) und Rainer W. Werther, Kaufmännischer Direktor Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg
 
Psychosomatische Erkrankungen St. Franziska-Stift
Dr. Gerhard Terporten, Leitender Psychologe
 
Telemedizin fürs Herz Deutsche Stiftung für chronisch Kranke
Dr. Dierk L. Ronneberger, Ärztlicher Leiter
 
Board Room
Neue Welt der Selektivverträge – Rolle des Pharmaunternehmens - langfristige Projekte - hohe Investitionen - ja, aber bitte mit Planungssicherheit Berlin Chemie AG
Susanne Eble, Leitung Gesundheitsmanagement
 
Die gelungene Umsetzung Integrierter Versorgung aus Sicht der Bankfinanzierung Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG
Georg Heßbrügge
Bereichsleiter Gesundheitsmärkte und -politik
GF apokom GmbH
GF health-care-akademie
 
Moderne Betriebskonzepte für medizinische Excellence-Centres als Bestandteil integrierter Versorgungsnetze MITC GmbH
Bodo Ebens, Geschäftsführer